kohäsion ein manko, kohärenz ein plus / form über inhalt

  Startseite
    deep rites
    familiar flash
    sei maschinist
    hassmaschinen
    wetter heute
    conducion post
    aufzuhalten sein
    children next
    make me pure
    krach schmutz staub
    0, 1 oder 3
    abfall
    kann man nichts
    kalendersprüche
    heat, and flash
    klimbim
    diarist. schreiben/meta
    krank
    logbuch
    alles was blieb
    häusliche katastrofen
   
  Über...
  Archiv
  flickr
  über klimbim
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   
   superberti
   anh
   funktionale gruppe
   freememes
   langreiter
   franz k
   tom kummer
   0000ff
   agrypnia
   alo
   ambre
   anja
   argh!
   beistelltisch
   besserwissen
   blogging f.c.
   blogosfear
   Blumenau
   boingboing
   bov
   carla
   catatonia
   Convers
   creekpeople
   croc
   cure
   de-bug
   Domino
   etc.pp.
   Erratika
   f
   fernsehratgeber
   fms II
   foundfotos
   fragmente
   Fr.Morgenstern
   gell
   gespraechsfetzen
   Goncourt
   hoeherewelten
   Inpassing
   ix
   Jump Cut
   Kollektiongold
   Logladies
   Lautmaler
   Lotman
   male.dei
   malorama
   mamassiv
   mediatope II
   midgard
   money not art
   mundm
   Nichtmädchen
   Peter Pilz
   pony.exe
   postsecret
   psychospaltung
   Pyrolator
   roadkiss
   ronsens
   Schmuddelblog
   Sofa
   Stauffer
   supatyp
   takst
   taratorka
   tscheburaschka
   tug
   typ.o
   Vorspeisenplatte
   Wasted Comments Dump
   zwarwald



http://myblog.de/assotsiationsklimbim

Gratis bloggen bei
myblog.de





do

1518

amazing
(that's way better than a documentary i guess)
15.12.05 15:19
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mf / Website (15.12.05 21:08)
Die Idee ist in diesem meinem Fall ja leider nicht originell -- ich habe das vor Jahren in papierner Collage-Form gesehen, als monochrom noch für "ontologisches Sanierungsportfolio" im eigentlichen Wortsinn stand und ich außer diesen paar Heften nicht viel von ihnen kannte (die Papierform nahm damals wohl auch einen wesentlich höheren Stellenwert ein -- das war ja noch vor mq-Zeiten und international tourendem Camp-Aktivismus.)

Ich möchte dieses Ding in nächster Zeit im Sinn eines TV-Frankensteining-Du-Jour automatisieren -- einen XML-Feed mit kurzen Inhaltsangaben habe ich nach erstaunlich langem Suchen bei einem australischen Network gefunden. Dürfte nicht allzu schwierig sein, das zusammen- (bzw. auseinander-)zustopseln.

Phänomenologisch interessant finde ich an diesem Inhaltsangaben-Frankensteining besonders die extrem hohe Diskursdichte: Wenn man nicht nur den Frankenstein-Text mit einem wie auch immer unterstellten Sinn zu lesen versucht, sondern die Assoziationsräume hinter jedem einzelnen Satz mitdenkt. Ein Satz wie "Was wäre der Alltag ohne die kleinen Katastrophen, ohne den ganz normalen Wahnsinn und ein bisschen Chaos?" besetzt einen sehr bestimmten solchen Raum, einen ganz anderen als "Ein machtbesessener Medienmogul will sein Imperium auf die ganze Welt ausweiten und versucht, Großbritannien und China in einen Krieg zu verwickeln." Das ist alles auf enorm vielen Ebenen verdichtet -- da reiben sich Form der Inhaltsangabe und charaktertypologische Konventionen, genrespezifische, TV-spezifische und senderspezifische Klischees rempeln sich an. Und bei all dem ist man noch nicht einmal bei der sprachlichen Form selbst. Bisschen Chaos my ass!


mausfabrick / Website (16.12.05 17:02)
ja eben. die welt in 5 sätzen, das finde ich dran so toll. (&was überhaupt alles welt-im-fernsehen ist und wie viel präziser man die angesprochenen räume beim fernsehprogramm kennt, als bei, sagen wir mal, blog-mashup-einzelsätzen, weswegen blog-mashups ja nie die dichte des textes haben, wie das fernsehprogrammmashup).

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung