kohäsion ein manko, kohärenz ein plus / form über inhalt

  Startseite
    deep rites
    familiar flash
    sei maschinist
    hassmaschinen
    wetter heute
    conducion post
    aufzuhalten sein
    children next
    make me pure
    krach schmutz staub
    0, 1 oder 3
    abfall
    kann man nichts
    kalendersprüche
    heat, and flash
    klimbim
    diarist. schreiben/meta
    krank
    logbuch
    alles was blieb
    häusliche katastrofen
   
  Über...
  Archiv
  flickr
  über klimbim
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   
   superberti
   anh
   funktionale gruppe
   freememes
   langreiter
   franz k
   tom kummer
   0000ff
   agrypnia
   alo
   ambre
   anja
   argh!
   beistelltisch
   besserwissen
   blogging f.c.
   blogosfear
   Blumenau
   boingboing
   bov
   carla
   catatonia
   Convers
   creekpeople
   croc
   cure
   de-bug
   Domino
   etc.pp.
   Erratika
   f
   fernsehratgeber
   fms II
   foundfotos
   fragmente
   Fr.Morgenstern
   gell
   gespraechsfetzen
   Goncourt
   hoeherewelten
   Inpassing
   ix
   Jump Cut
   Kollektiongold
   Logladies
   Lautmaler
   Lotman
   male.dei
   malorama
   mamassiv
   mediatope II
   midgard
   money not art
   mundm
   Nichtmädchen
   Peter Pilz
   pony.exe
   postsecret
   psychospaltung
   Pyrolator
   roadkiss
   ronsens
   Schmuddelblog
   Sofa
   Stauffer
   supatyp
   takst
   taratorka
   tscheburaschka
   tug
   typ.o
   Vorspeisenplatte
   Wasted Comments Dump
   zwarwald



http://myblog.de/assotsiationsklimbim

Gratis bloggen bei
myblog.de





krank

di

1005

zum fr?hst?ck solanas scum-manifesto, gestern die ganz zeit denkzwang "on a regular basis" und "arular". daf?r immerhin endlich gekl?rt, ob man nieren sp?ren kann. naja.
29.11.05 10:07


Werbung


mi

1230

gestern, als ich aus dem zid-raum rausging, dachte ich noch, man m??te doch auch das noch sagen, wie man zuvor noch dachte, ja vielleicht wird das ja doch was, und andererseits gibt es nat?rlich immer auch noch das andererseits, was speziell im fall, dass das andererseits eine person ist usw

und als ich beim radaufsperren vor dem steden dann noch das sms las

f. hat schon recht, wenn er sagt, die leute sp?ren den mond, auch wenn wir gar nicht wissen, was f?r mondphase gerade ist
9.11.05 12:34


so

1500

immer denken: ich m??te wieder mehr hier im netz lesen, mehr richtiges leben eben; was man so alles vers?umt, was man alles wieder erst zu sp?t mitkriegt; die bl?den langweiligen b?cher, das bl?de "leben" wie in birth school work dead

am freitag gegen c. und h. argumentiert, was die richtige musik (ein begriff, den ich neulich mit t. entwickelt hatte; unbedingt beizeiten mal mit t. theoretisches neuland erschlie?en in der abgrenzung der richtigen musik von der wahren musik) sei und dann die wahrheit meiner argumentation objektiv bewiesen

die geplanten welterkl?rungs- und manifesttexte f?rs resort endlich auch mal schreiben

von derrida getr?umt, gedacht, der traum spielt fr?her, sonst w?re er tot, ich bin also noch j?nger; er wollte mir was sagen, aber ich kann ja kein franz?sisch, dann hat er nichts mehr gesagt und wir sa?en schweigend da; von deleuze und guattari und foucalt w?rde ich lieber tr?umen

wer das resort liest auch, immer wieder ?berraschend

gestern dinge sagen wie, dass eine haltung auf einer h?heren abstraktionsebene keinen erkenntnisgewinn mehr bringe, pragmatisch aber nat?rlich immer noch nichts besseres da w?re; die sch?nheit des denkens, dass etwas auf einer abstraktionseben wahr und auf einer anderen falsch ist, wie die kneipe, die wir gestern entdeckt hatten

und a und wiehie?dienochmal gestern getroffen und die andere a . erz?hlt von ihrem tag nach der durchgemachten nacht in der stadt
6.11.05 15:31


di

1200

closed today.
4.1.05 11:53


mo

1428

ach
3.1.05 14:24


fr

1507

Listen: Sophia - You Only Tell Me That You Love Me When You'Re Drunk (bestes Pet Shop Boys-Cover der Welt)

(?berhaupt Covers, man m??te direkt mal eine seitenlange Lobhymne auf das Coveralbum von Daniel Johnston verfassen, und eine auf die Pet Shop Boys ?brigens auch. Und eine aufe B-Seiten. Alles so wunderbare Musik.)
31.12.04 15:04


1124

"Die Kinder hingen an ihren Handys und verschickten SMS. Ich griff mir mein Handy und guckte nach, ob mir jemand so eine Mail geschickt hatte. Immerhin, eine Freundin von Lukas, ein M?dchen namens Annilise Schober, auch eine Afrodeutsche, ein extrem nettes hamburgisches M?dchen, hamburgischer als meine steifen Hochkampcousinen, hatte mir Happy X-mas gew?nscht.
Beim Abfragen fielen mir all die vielen alten Mails auf, die meine Freundin April mir geschickt hatte. Das Aufkommen der Handy-Mails hatte dem Ph?nomen des Verliebens in ganz Europa einen neuen Auftrieb gegeben: Diese Mails heizten die Verliebtheit ungemein an. Es gab ja nichts Sch?neres, als eine Mail von der Person, in die man ohnehin schon verliebt war, zu bekommen."


So Andreas Steppan, achne, Joachim Lottmann, der deutsche Rainald Goetz. Aber wie wahr das. Wie das ganze Buch. Nicht vom Verlagstext abschrecken lassen, das hier ist so wahr, dass man das Buch zwei-/dreimal vor Wut in die Ecke knallen will.
19.12.04 11:31


1816

Und apropos U Me Heart (vgl. weiters auch Faserland)

So Listen, k?nnt ich ewig angucken sowas. Via fms. Und interessant an dem Jahr ja der Durchh?nger von Modern Talking nach 2 Jahren fast schon abartiger Chartsdominanz.
14.11.04 18:16


do

1259

"It lasted twenty years, seven months and twentyseven days."

Ich wei? nicht, gibt es eigentlich sch?neren in Musik gegossenen Schmerz als den Morrisseys, gibt es tr?stenderen Trost, gibt es schickeren Stil. Das nur mal nebenbei, zu meiner kleinen privaten ab und an ausbrechenden Smiths-Obsession.
11.11.04 13:03


mo

2314

Ach war doch nix heute. Wird vielleicht morgen oder eher nicht hoffentlich, wobei die Weichen schon auf Fehler-.
8.11.04 23:16


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung