kohäsion ein manko, kohärenz ein plus / form über inhalt

  Startseite
    deep rites
    familiar flash
    sei maschinist
    hassmaschinen
    wetter heute
    conducion post
    aufzuhalten sein
    children next
    make me pure
    krach schmutz staub
    0, 1 oder 3
    abfall
    kann man nichts
    kalendersprüche
    heat, and flash
    klimbim
    diarist. schreiben/meta
    krank
    logbuch
    alles was blieb
    häusliche katastrofen
   
  Über...
  Archiv
  flickr
  über klimbim
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   
   superberti
   anh
   funktionale gruppe
   freememes
   langreiter
   franz k
   tom kummer
   0000ff
   agrypnia
   alo
   ambre
   anja
   argh!
   beistelltisch
   besserwissen
   blogging f.c.
   blogosfear
   Blumenau
   boingboing
   bov
   carla
   catatonia
   Convers
   creekpeople
   croc
   cure
   de-bug
   Domino
   etc.pp.
   Erratika
   f
   fernsehratgeber
   fms II
   foundfotos
   fragmente
   Fr.Morgenstern
   gell
   gespraechsfetzen
   Goncourt
   hoeherewelten
   Inpassing
   ix
   Jump Cut
   Kollektiongold
   Logladies
   Lautmaler
   Lotman
   male.dei
   malorama
   mamassiv
   mediatope II
   midgard
   money not art
   mundm
   Nichtmädchen
   Peter Pilz
   pony.exe
   postsecret
   psychospaltung
   Pyrolator
   roadkiss
   ronsens
   Schmuddelblog
   Sofa
   Stauffer
   supatyp
   takst
   taratorka
   tscheburaschka
   tug
   typ.o
   Vorspeisenplatte
   Wasted Comments Dump
   zwarwald



http://myblog.de/assotsiationsklimbim

Gratis bloggen bei
myblog.de





kann man nichts

1524

viel wichtiger aber: angelika-domr?se-fanclubs bilden.
17.11.05 15:24


Werbung


fr

1318

mittwochs "bauer sucht frau" auf atv+ geguckt, herrliche musikauswahl, vertrashte nonsense-kurzinterviews, unverst?ndliche dialekte, dramaturige, typenbildung. wenn ich mir jetzt auch noch merke, wann das immer ist, neuer suchtkandidat.

gestern schwarze krawatte gekauft bei c&a, weil h&m keine mehr hat. bei c&a sind die preise auch in tschechischer w?hrung angeben, bei allen krawatten gedacht, die schauen so "geckenhaft" aus, ?ber das wort fast laut lachen m?ssen, eigentlich traurig aber, in einer zeit leben zu m?ssen, in der es keine guten krawatten mehr gibt.

auf der uni semesterangangsgratispresse genommen, weil know your enemy (stimmt nat?rlich nicht, in wahrheit weil dem austeiltypen nicht rechtzeitig weit genug aus dem weg gegangen), nat?rlich gleich wieder hassanf?lle, im ersten zorn dann einen leserbrief geschrieben (1/2h gebraucht, um nicht nur ?ble beschimpfungen und drohungen gegen leib und leben zu entwerfen, interessanterweise neigung zur anglophonen fluchkultur (genital- statt deutscher analfixierung)), gedacht, warum auch nicht an einem tag zwei dinge zu ersten mal tun (sp?ter am rad, abgek?hlt, gedacht, man kann es auch ?bertreiben, leserbriefschreiben, was verachtenswerteres gibt es denn noch, die kinder im hof anschreien, sie sollen leise sein. mich gefragt, ist das jetzt meine repolitisierung, s?mtliche einzelfunken meines politischen engagements durchgegangen, zwei bis drei l?cherliche volksbegehren unterschrieben, auf zwei bis drei l?cherlichen demos mitgelaufen, gedacht, ich m?chte aber nicht teil dieser h??lichen, dummen menschen sein, leute mit zwei bis drei l?cherlichen unterschriftenlisten drangsaliert, naja). immerhin der beweis: jeder blogger ist nur ein verhinderter leserbriefschreiber.

wunderbar auch: anti-u'berg-demo-berichte mit binnenmajuskeln bei partisaninnen, diskussion: kirche gegen abtreibung akzeptieren, weil meinungsfreiheit, ja oder nein, fairtrade-kaffee in allen uni-automaten dank studierendengruppe "biene maja" ("villa kunterbunt" war ja leider schon an die aufbauspielgruppe vergeben, die auf der integrativen montessori-kindergartengruppe "luftabon" aufbaut), die im f?nf minuten-takt wiederkommende besorgte frage, ob denn nicht emotionaler stress aufgekommen sei, ?berhaupt diese herrlich verbl?dete detailverliebtheit dieser menschen, peinlich genaue sprach- und denkordnung, aber ansonsten muss man mal schauen, morgen vielleicht oder wir diskutieren das erstmal. (wenn die mal geldsorgen h?tten, k?nnten sie touristische zeitreisen in die 70er anbieten, oder keine ahnung, wann sowas noch normal war.)
23.9.05 13:50


so

1517

mieser kleiner sonntagnachmittag, the "kaffee in krankenhausmengen und monica-enterprises-sampler und herumliegen" kind of way, dazu endlich eine entscheidung und wahrscheinlich w?re es anders auch genauso falsch gewesen, wenn nicht falscher, weil wo soll man sich schon rar machen, wenn man immer lieber da w?re, wo man gerade nicht ist, so als grundgef?hl.
21.8.05 15:22


1355

& die ganzen anderen klischeesituationen, sch?nheit des klischees ?berhaupt, t?ren schlagen, aus der wohnung st?rmen und sie beim zur?ckkommen mehr als je zuvor lieben, die sch?nheit von menschen, die weggehen, "l?ge" schreien, wenn wir ein p?rchen sehen und das f?r politik halten und uns nur 4 biere sp?ter unsere einsamkeit eingestehen, beim heimgehen in toreinfahrten stehend im regen dinge ins notizbuch ja, "kritzeln", am nachmittag dann gespr?che f?hren ?ber unsere gef?hle und dinge denken wie, dass mir die worte daf?r abhanden gekommen sind und milchkaffee, immer viel milchkaffee.
8.8.05 14:00


so

1040

das dann-eben-nicht-ph?nomen (das passive-aggressive-ph?nomen (gar nicht gewu?t, dass das eine personality disorder ist), call it neuer phlegmatismus, call it what you will, file under: montag, blutiger montag)
1.8.05 11:30


2359

ob in 20-30 jahren "goetz/maier/meinecke gelesen, robocop kraus geh?rt, telefonat mit f" so klingen wird wie jetzt "tagelang in graz im bett gelegen mit schwarzem kaffee und filterlosen citanne und rotwein und camus und sartre und handke"

(das zweite kapitel ("the innsbruck years") meiner autobiogaphie doch lieber auf die 2 s?tze beschr?nken: "dann passierte einige jahre nichts, in denen ich wartete. dann wurde alles besser.")
29.7.05 00:01


so

2138

ich finde ja air muss man auch viel ?fter viel lauter h?ren nur n?tzt das halt auch nichts.
3.7.05 21:39


2128

fuck friends never need flowers

k?nnte ein 1-a-white-stripes-song sein, die bislang sch?nste variation meines derzeit liebsten spam-betreffs, erinnert mich immer an die einzige satc-folge, die ich je ganz gesehen habe (daf?r gleich dreimal), in der die kulturtechnik des fuckfriends vorgestellt wird, dann versucht sie, mit dem fuckfriend mal auch zu reden, aber ist halt nicht. au?erdem lernt die andere einen schuhverk?ufer kennen. die andere szene, die ich jemals von satc gesehen habe, war die, wo mr. big mit ihr schluss macht, zuvor aber noch schlussmachfick und dann ein allegorischer kameraschwenk auf eine verwelkende schnittblume.

(und dabei w?re das so ein sch?ner schluss gewesen der vorletzte post.)
27.6.05 21:39


mi

1614

now that's what i call arbeitseffizienz: bis jetzt zwei videos zur?ckgebracht , ein bi?chen literaturrecherche und einen seminararbeitstitel ausgebaldowert und das wars. (daf?r ist der titel umso besser geworden: "gender / genre / filmsprache in 'alice doesn't live here anymore'". darauf muss man auch erst kommen, erste idee war noch "'alice doesn't live here anymore' - filmsemiotische analyse ", aber das war dann sogar mir zu gro?kotzig. zweite idee war dann, ich schreibe einfach mal drauflos und nenn es dann so, wie das, was eben rauskommt. kann man mit dem endergebnis also schon zufrieden sein, im vergleich.)
8.6.05 16:19


so

1352

list of english words of german origin (beachte speziell: angst und ganz speziell teenage angst)

und ansonsten kommt man zu nichts, die ganzen sch?nen neuen musikmagazine liegen ungelesen rum (aber das neue gap riecht unglaublich gut), die band der herren welter und ostermayer w?rde ich ja auch zu gerne mal sehen, ist aber nicht, au?erdem keine zeit, um bei zeiten mal zeit verschwenden auf nadir.org oder skug und bis 12. juli ist auch noch ewig.
5.6.05 13:52


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung