kohäsion ein manko, kohärenz ein plus / form über inhalt

  Startseite
    deep rites
    familiar flash
    sei maschinist
    hassmaschinen
    wetter heute
    conducion post
    aufzuhalten sein
    children next
    make me pure
    krach schmutz staub
    0, 1 oder 3
    abfall
    kann man nichts
    kalendersprüche
    heat, and flash
    klimbim
    diarist. schreiben/meta
    krank
    logbuch
    alles was blieb
    häusliche katastrofen
   
  Über...
  Archiv
  flickr
  über klimbim
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   
   superberti
   anh
   funktionale gruppe
   freememes
   langreiter
   franz k
   tom kummer
   0000ff
   agrypnia
   alo
   ambre
   anja
   argh!
   beistelltisch
   besserwissen
   blogging f.c.
   blogosfear
   Blumenau
   boingboing
   bov
   carla
   catatonia
   Convers
   creekpeople
   croc
   cure
   de-bug
   Domino
   etc.pp.
   Erratika
   f
   fernsehratgeber
   fms II
   foundfotos
   fragmente
   Fr.Morgenstern
   gell
   gespraechsfetzen
   Goncourt
   hoeherewelten
   Inpassing
   ix
   Jump Cut
   Kollektiongold
   Logladies
   Lautmaler
   Lotman
   male.dei
   malorama
   mamassiv
   mediatope II
   midgard
   money not art
   mundm
   Nichtmädchen
   Peter Pilz
   pony.exe
   postsecret
   psychospaltung
   Pyrolator
   roadkiss
   ronsens
   Schmuddelblog
   Sofa
   Stauffer
   supatyp
   takst
   taratorka
   tscheburaschka
   tug
   typ.o
   Vorspeisenplatte
   Wasted Comments Dump
   zwarwald



http://myblog.de/assotsiationsklimbim

Gratis bloggen bei
myblog.de





sei maschinist

1525

tenoir-on (die seite funktioniert bei mir zwar nicht, das ding ist aber sehr funktionell (mit sowas w?rde ich noch musiker im sinne von musiker werden))
11.9.05 15:26


Werbung


di

2022

der traum, der mir heute in stiegenhaus beim b?cherholen wieder eingefallen ist, p. sagt so f?rgsorglich, dass ich gestern so traurig gewirkt h?tte und meine antwort darauf, traurig zwar nicht, aber es ist halt alles so schei?e und dann fragt sie, was denn genau und mir f?llt ?berhaupt nichts ein, was man so im speziellen benennen k?nnte und sage, ja eben die z?hne zum bespiel, weil die biester ja wirklich sauweh tun, also weniger die z?hne als vielmehr die h?hlen, wo sie fr?her drin waren; dass einen so eine lappalie so lang ?berhaupt so besch?ftigen kann; und dann der moment, wo man pl?tzlich sp?rt, jetzt ist genug, jetzt muss die arbeit fertig sein, was immer sehr wenig damit zu tun hat, wie fertig sie wirklich schon ist, aber trotzdem, 2x korrekturlesen und ab.
5.7.05 20:29


sa

1230

endlich remix nachgelesen, seine aufz?hlung, von dingen, die man an sylvester tun muss, die seit ihm nur vollst?ndig ist mit diskussionen ?ber die aufz?hlung, und irgendeiner ist immer da, der das nicht gut findet und dann muss den ?berzeugen und das gelingt ja meistens n?chtern schon nicht und dann hat man auch schon die angemessene stimmung f?r sylvester betrunken und sauer, der absatz ?ber leute, die fernsehen manipilation nennen, das ironiekapitel, heute kopiert, der absatz ?ber widmungen die m?nner frauen in b?cher schreiben.

am nachmittag konnte ich dann nachdem ich 20 verschiedenen ?rzten, schwestern, portierinnen, sekret?rinnen und an?sthesistinnen meine pers?nlichen daten und anamnese geschildert hatte nochmal heim, bei flickr ein bild gesehen, daran erinnert, was ich fr?her mal gedacht hatte, dass man eben so eins machen m??te, und auch irgendwie gut, dass man zumindest manche spinnereien nicht mehr hat.

abends dann fast schon richtige schulausflugsstimmung, beide literweise doofes mineralwasser, weil sonst nichts da ist, aber nur bis 12, weil nicht dass wir einen reflux kriegen morgen. dem zimmerkollegen, mit dem die 2 tage sicher nicht mehr als 5 s?tze gewechselt, und doch immer irgendwie einverstanden, so kam es mir halt vor, was wei? man, was der von mir gedacht hat, aber sehr sympathisch, tischler war der, und die sch?nsten schuhe ?berhaupt (und er auch sehr sch?n ?brigens, das pa?t ja gar nicht ins klischee, dass man im krankenhaus sehr sympathische und so wundersch?ne menschen trifft) beim fernsehen zuschauen, fu?ballnachberichte, nip/tuck, so ein komischer fastpornofilm auf vox, die gr??ten hits der deutschen, wo uns beiden das beach-boys-medley der 10 ten?re am besten gefallen hat, nochmal zu nip/tuck zur?ck, herrliche faustwatsche: die letzte gemeinsame operation von ihnen ist eine siamesische-zwilling-trennung, langes rumsuchgezappe, bei den news zu spanien homoehe hat er immer schnell weitergeklickt, tom cruise bei jay leno oder david letterman, was wei? ich wer da wer ist, ?ber kathie holmes, was ich genau an dem nachmittag noch in einem der rumliegemagazine gelesen hatte, stefan raab, six feet under und gute nacht.



am vormittag dann nach ein paar talkshows, fragt er die studentinnen, worauf er denn achten m??te, dass er nicht nach labial schneidet, hat sie gesagt, was sogar ich ihm sagen h?tte k?nnen, h?tte ich nicht so viel ger?tschaften im mund gehabt, und w?hrenddessen hab ich die gane zeit innerlich adam green vor mich hin gesungen und an die abtreibung von claire gestern bei six feet under gedacht und seine braunen augen angestarrt und dann war ich richtig stolz, der wissenschaft meine z?hne zu spenden, weil die studentin so nett gefragt hat, das ist ja auch mal was, dass das zu was gut ist.



herrlich auch das gef?hl; du wei?t, da ist eine lippe unter all dem blut und fa?t sie an, ist ein na?es wettex. und aufs r?ntgen warten und nicht wissen, ob man den mund gerade offen hat und ob blut rausflie?t, wenn man nicht ranfa?t.



dann haben sie den tischler runtergeschoben und ich habe m?hsam lipstick traces endlich fertiggekriegt, wollte von den anderen 20 b?chern, die ich mitgenommen hatte (ist ja die chance, endlich den endlich-lesen-stapel-abzubauen), nichts lesen, nichtmal "sch?ner leiden", das ich eigens wegen des witzes mitgenommen hatte, wie vor zwei wochen sacher-masoch, und noch bi?chen zum hundertstenmal durch die intro gebl?ttert, meinen lieblingsfernsehkanal entdeckt, liegt man im krankenhaus und schaut sich krankenhaus an, paar fotos von mir mit den eisbeuteln gemacht, den feedback-fragenbogen ausgef?llt, sind auch wieder 5min gewonnen, tee holen, austrinken, wieder 5min, dann kommt seine freundin, auch wieder so ein netter und sch?ner mensch, wie sch?n das ist, habe ich gedacht, aber das wird wohl an dem novocain for the zahnfleisch gelegen sein, dass man so unsinn denkt, zum abendessen dawsons creek und haferschleim, dass auch sowas schmeckt, wenn man den ganzen tag noch nichts gegessen hat. dann h?tte ich eh schon gehen k?nnen, wenn die schwester nicht gesagt h?tte, dass sie den arzt noch fragen muss, der mir ja h?chstpers?nlich gesagt hat, dass ich gehen kann, aber gut, auf die zwei stunden kommt es dann auch nicht mehr an und der tischler ist wieder da und wir sind beide so ha-geschafft-euphorisch und er schaut die top ten comebacks auf rtl.

dann schneidet sie mir das erkennungsband von der hand, ein bi?chen wie von einem festival heimkommen, wie mich das da drinnen alles an das altersheim erinnert hat, die sterilium(r)-seife, der v?llig beknackte ablauf, die schwestern, sogar die fucking tischen mit den ausklappbaren tischchen, dass man da nicht noch viel mehr kaputtgemacht wurde damals, das wundert mich heute noch, das sind oft so blitze mitten auf der stra?e, wo man denkt, das ist zwar schon schei?e jetzt, das h?tte sie so nicht sagen m?ssen, aber wenigstens muss ich da nie mehr hin, das ist doch irgendwie gut.

p.s.: ja ich probier bi?chen bei flickr rum, aber wei? noch nicht so genau, was man da machen k?nnte, mal schauen.
2.7.05 12:48


sa

1019

was man hier nat?rlich auch schreiben wollte, wie angenehm diese schlafentzug- und schmerztabletteninduzierte allgemeine, ich will es mal 'dullness' nennen, eigentlich ist, wo man schon stolz war, 12 seiten auszudrucken zu schaffen. dass man auch einmal gar nichts sagen wollte, zu dem marcus-buch zum beispiel , zum ba?ler, den man nun endlich fertig hat, was man sich alles gedacht h?tte, was er sagt zu goetz und dessen an-pr?sdiskursives-glauben-und-es-erreichen-wollen-wahn und wie die anderen das machen, praschl zb oder rosei, aber das alles sagen andere soundso besser, oder zu dem spex-artikel zu den gorillaz, oder dass "find in this page" ausgerechnet unter "edit" ist, oder zu koons und dann noch die 10 anderen dinge, die sonst sofort hier gro?tuerisch gepostet worden w?ren, die ich jetzt einfach vergessen habe. wie sch?n das ist, wenn statt dessen mal gar nichts ist.

oder, um noch eines der dinge zu sagen, die ich alle nicht gesagt habe, die geschichtsstunde mit dem alten zeit-interview:

b.v.st.-b.:
auf der einen seite die vorlauten popper und auf der anderen seite der sympathische feine beobachter, der es noch versteht, den moment hinter dem moment zu beleuchten, den allt?glichen wahn liebevoll zu sezieren


oder jolo:
es sollte gar nicht lustig klingen (war ja auch nur die wahrheit), aber elke ?berlegte erstmal und schwieg. dann sagte sie wieder, ich sei wie 'der kracht' und sie k?nne es nicht mehr h?ren. das sei alles bullshit-gerede und das gegenteil von kommunikation


jedenfalls wie faszinierend das doch immer ist, k?rper, und wie man dann immer direkt pers?nlich beleidigt ist, wenn das mal nicht funktioniert, als was f?r eine zumutung man das empfindet, wenn das einen hindert, normal zu arbeiten, wie gut das andererseits auch ist, so sch?n einfach, und dass diese, dullness nannten wir das an anderer stelle, ?berhaupt eine art zu sein w?re, die man gut f?nde, so wie ich sonst, nur in nett.

(edit: nein es ist nichts schlimmes passiert, ich habe nur eine weisheitszahnbekommkomplikation, die ich wehleidig, wie ich bin, hier monstr?s aufblase, ich hoffe bis wochenbeginn wieder halbwegs hergestellt zu sein, von beileid und genesungsw?nschen darf abstand genommen werden.)
18.6.05 10:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung